Mick Gurtner: Horst und die letzte Nacht des Rock'n'Roll

Mick Gurtner: Horst und die letzte Nacht des Rock'n'Roll

24.00

Ach, Horst. Für uns war die Lektüre ja recht schräg, weil als wir „Horst und die letzte Nacht des Rock’n’Roll“ zu lesen begannen, waren wir gerade eben aus Bristol zurück. Und aus Portishead. Der Club, in dem Mick Gurtners Fortsetzung von „Horst“ (das ist übrigens eine Hündin) spielt, heisst GLORY BOX. Ja, genau. Item. Gurtner, Journalist aus Thun, widmet seinen zweiten Roman mehr oder weniger offensichtlich dem verstorbenen MC Anliker, der grossen Figur des Thuner Clubs Mokka, und das ist natürlich kein Zufall. Das Glory Box steht für das Mokka, und der Roman als Ganzes ist (Pressetext:) „eine Hommage an die Liebe und an all die Musikclubs, die mit minimalen Mitteln und maximaler Leidenschaft betrieben werden.“ Vielleicht wird die Geschichte von Thom und seinen Frauen und Freunden etwas zu blumig erzählt. Aber das macht nichts. Manchmal braucht es halt einfach ein paar Worte mehr, wenn man so viel Liebe in ein Buch steckt.

Anzahl:
Zum Warenkorb hinzufügen